Freitag, 18. Januar 2013

Teil 121


Auch wenn es mir mehr als nur sehr weh tat.Auch wenn ich weinen würde,würde es nichts an der Situation und an das geschehene ändern.Basti hats gemacht.Egal wie oft er sich entschuldigt,es wird nicht ungeschehen werden.Und er kann auch noch so viel tun,die Narben in meinen Herzen bleiben..........



"Jacky!Jacky!Wach auf!Wir fahren!" Sarahs Stimme drang früh morgens in meine Ohren.Verschalfen sah ich sie an."Du hast im schlaf geweint und seinen Namen geschrien..."flüstert sie besorgt."Wer?Ich?"fragte ich dumm nach.Sie verdreht die Augen."Ja du." Ich sah gedankenverloren auf die Decke.Sie schlug mir leicht auf die Füße."Mach dich fertig!Umso schneller du bsit umso schneller können wir weg!"Diese Worte brachten mich zum aufstehen.Schnell sprang ich noch unter die Dusche und machte mich fertig.Dann packte ich die Sachend ei ich davor noch rausgeräumt hatte wieder in den Koffer."Können wir?" Ich nickte.Wir gingen aus dme Zimmer.Ich umarmte Felix."Danke!"flüsterte ich ihm ins Ohr."Für dich immer!"flüstert er zurück und drückte mir noch einen kuss auf die Wange bevor er mich wieder los ließ.Währrend Papa und Felix die Koffern ins Auto bringen,packte Sarah ihre Koffer und ich ging zu Luca der mir seine Arme vom Gitterbett aus entgegenstreckte.Er lächelte mich zuckersüß an.Sofort musste auch ich grinsen.Ich ließ mich mit ihm nach hinten aufs Bett fallen.Er kreischte lachend.Dann legte ich ihn auf meinen Bauch."Hast du denn gut geschlafen?"fragte ich ihn mit kindlicher stimme und streichelte ihn behutsam über die Wange.Als hätte er es verstanden kreischte er "Ahhh!"auf.Ich musste schmunzeln und seuftzte glücklich.Ich drückte den kleinen einen kuss auf."Jacky Schatz,wir fahren!" Ich sprang auf und setzte Luca auf meine Hüfte.Am Flur blieb ich stehen und wartete auf meine Mutter die die Tür zusperrte.In diesen Moment kam Basti aus der Tür und sah mich erschrocken an.Sofort drehte ich mich um und wollte richtung ausgang gehen,doch er hielt mich am Handgelenk fest."Was machst du?"fragte er mich verschlafen.Anscheinend wurde er durch unseren Lärm wach."Nach was siehts den aus?"fragte ich ihn provokant."Jacky...Ich weiß ich hab einen Fehler gemacht,einen rießengroßen sogar!Aber das ist über ein halbes jahr her!"-"Schon allein ds du mich über ein halbes jahr angelogen hast reicht mir!"schnaupte ich und riss mich los."Schatz!...."erneut ergriff er mein handgelenk."Lass mich!"meinte ich und wollte wieder weitergehen doch diesmal drückte er fester mein Handgelenk."Alter lass sie!"schrie nun auch Felix."Du hast es mega verschissen!"meinte nun auch Sarah."Ich Liebe dich doch!" Er ließ meine Hand los."Spar dir das!" Ich lief zum Auto wo die anderen schon warteten.Ich schnallte Luca in seinen kindersitz und setzte mich dann neben ihn.Auch Felix,Leon und Sarah saßen schon in deren Auto.Ich gab Luca sein Lieblingskuscheltier und seinen Schnuller und machte den Sonnenschutz am Fenster runter.Sofort drehte der Kleine seinen Kopf richtung Fenster.Als hätte ich gezaubert sah er den Sonnenschutz und mich an.Dann grinste er und ließ seinen Kopf wieder nach hinten fallen.Er drehte seinen kopf richtung Fenster.Langsam fing er an gleichmäßig zu atmen was mir wieder ein lächeln ins gesicht zauberte.Ich ließ meine Stirn auf die Fensterscheibe knallen und sah geistesabwesend nach draußen.Meine Augen füllten sich mit Tränen.
Ich schloss die Augen.Wie ein Film spielte sich ein Rückblick vor meinen geistigen auge ab.Nur die schönen Momente.Vom Tag,als wir zusammen kamen bist gestern.Der Heiratsantrag und die Geburt war das schönste an diesen Film.Doch er hatte alles kaputt gemacht!Was habe ich getan damit er sowas macht?Bin ich nicht gut genug für ihm?Oder wars nur weil ich keinen Sex während der Schwangerschafft wollte?Wieos hatte er mich angelogen....Eine Millionen Fragen brachten mich zum verzweifeln.Ich öffnete die Augen.Leise schlichen sich die Tränen die Wange herab.Ich sah der Landschafft zu,wie sie wie ein grünes Band an uns vorbeizog.Plötzlich wurde Luca neben mir unruhig.Er hatte die Augen zwar noch zu,jammerte aber.Ich wischte mir schnell die Tränen weg und lehnte mich zu ihm rüber.Sanft streichelte ich seine Wangen.Kurz lächelte er,bevor er seine zuvor kurz geöffnetten Augen wieder schloss,mit seiner Hand nach meinen Fingern griff und diese fest hielt.'Wenigstens habe ich ihn noch.'dachte ich mir.Wie in Zeitlupe drückte ich meinen Spatz einen Kuss auf die Stirn und lehnte mich dann wieder auf meinen Platz.Meine Hand aber ließ ich noch bei Luca da er sie fest in seinen fängen hatte.Nach einer stundenlanger Fahrt kamen wir beim Haus von mir und Basti an.Mittlerweile schlief der kleine so tief,das er meine finger ausgelassen hatte,was auch gut so war.Schnell lief ich mit meiner Mutter und Sarah ins Haus und packten meine Sachen zusammen."Heyy meine Süßen!"schrie ich durchs Haus.Sofort liefen die Hunde her,der kater tappste wie faul er war in zeitluppe hinterher.Ich begrüßte alle 3 und sperrte sie in die Boxen.Papa und Felix hatten derweilen einen Hänger gehohlt und diesen am Auto befestigt.Der war schnell voll und so konnten wir zu meinen alten Elternhaus.Ich legte Basti den Schlüssel auf die Komode im Flur.Die anderen saßen bereits im Auto währrend ich mich vom Haus verabschiedete.Den Verlobungsring legte ich auch dazu.Ich seuftzte und schloss die Tür,setzte mich ins Auto und schnell waren wir bei uns drüben,klar war ja nur 1 haus weiter.Ich stieg erneut aus dem Auto,jetzt würde sich mein Leben wieder verändern..............



~1 Monat später~

"Jaqueline..Was ist nur los?Du hast schon wieder ne 6!"seuftzte die Lehrerinn und legt mir meine Mathe arbeit vor die Nase.Oh oh,das würde ärger geben..."Sebastian das selbe!Ihr beiden wart mit abstand die schelchtesten von allen!"hörte ich sie schon wieder meckern.1 Monat war vergangen.Mit Basti hatte ich schluss gemacht,als er aus Österreich wieder gekommen war.Seitdem hatte ich keine netten worte mehr mit ihm übrig.In der Schule hatte ich mich sofort von ihm weggesetzt.Er besuchte zwar alle 2-3 Tage Luca,aber wenn er kam verließ ich meistens das Haus.Es klingelte zur Pause.Sofort zerrte mich Sarah am arm nach draußen.Sie ließ sich auf die Bank fallen.Ich setzte mich neben sie.Ich schwieg.Überall lag Schnee,soo schön."Hast du die Bilder und so schon abgemacht?" Ich schüttelte mit den Kopf.Sie seuftzt."Ich komm nach der Schule zu dir und dann heißts ausmisten!" Ich nickte nur.In diesem Moment kam Basti aus der Tür und sah sich suchend um.Dann kam er auf uns zu.Vor mir bleib er stehen."Können wir reden?"fragte er sanft,hastig schüttelte ich den Kopf."Und warum?"-"Weil es nichts zu bereden giebt!"-"´Bitte!5 Minuten!" ich sah Sarah an die nickte.Langsam erhob ich mich.Er zog mich etwas weiter abseits."Also?Die Zeit läuft.!" Basti seuftzte traurig.Ich spürte förmlich wie er mit den Tränen kämpfen musste."Man Jacky,es tut mir leid!.." Ich unterbrach ihm."Wie oft hast du mir das schon gesagt?Mensch Sebastian hör auf damit!Es bringt sich nichts!Es macht es nicht ungeschehen!"-"Ich weiß..Aber mehr als entschuldigen kann ich niht tun."-"Eben.Dann lass es.!"-"Ich vermisse dich aber so.."-"Hör auf damit!"sagte ich genervt und schubste ihn leicht zurück da er mir immer näher kam."Bin ich dir dne egal?"-"Nein?!Und das wirst du auch nie sein!Ich liebe dich und werde dich auch immer lieben."-"Und wieso verzeihst du es mir nicht?"-"Du siehst deine Fehler nicht wirklich ein oder?"-"Doch!Aber du hast doch gerade gesagt das du mich liebst!"-"Ja tu ich auch,aber Du hast mich 3 mal verletzt.Denkst du das ich da einfach nochmal mit dir zusammen sein kann?Ich hab angst das du mir wieder weh tust!"-"Aber.." Ich schüttelte den Kopf."Die Zeit ist um!"schätzte ich und lief an ihm vorbei zu Sarah."Ich kann nicht mehr!"schluchtzte ich und ließ mich neben sie fallen.Sofort nahm sie mich in den Arm."Ich frag den Direktor ob wir den restlichen Tag frei kriegen.Felix bleib hier!" Er nickte und sie ging.Felix setzte sich neben mich und nahm mich ebenfalls in den Arm.Es tat so gut einfach jemanden zu umarmen.Manchmal brauchte man eben nicht mehr,nur eine Umarmung.
Ich löste mich aus der Umarmung und sah Sarah wieder auf uns zu kommen mit unseren Schultaschen."Er meinte er war auch mal verleibt und hat zugesagt!" Ich grinste und nahm mir meine tasche.Felix aber bekamm nicht frei.Ich verabschiedete mich von ihm.Sarah küsste ihn.Schnell sah cih weg und ging langsam vor.Sie leif mir nach."Sorry!"-"Du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen!"-"Wo ist den eigentlich Mo?"-"Der ist Krank.!"-"Ohje.Und das kurz nach dem einzug hier,ist ja scheiße!"-"Jop.Er war erst 4 mal in der schule.!"-"Mhm ich habs mitbekommen er geht in unsere klasse!" Ich lachte.Zu hause schloss ich erstmal die Tür auf,zog mir die Schuhe aus und schmiss die Schultasche die treppe nach oben.Dann steuerte ich auf die Küche zu wo Mama am kochen war."Wa smachst du den schon hier?"-"Ich hab vom Direx frei bekommen.."-"Wegen basti?"-"Mhm.." Sie seuftze und drehte sich zu mir."Schatz,ich weiß es ist schwer für dich aber du kannst dich nicht so hängen lassen wegen diesen Idioten"-"Nenn ihn nicht idiot!Immerhin bist du fast täglich bei den Wurths!"-"Ja aber doch nicht wegen basti!" Ich nickte nur und füllte mir ein Glas mit Cola."Hast du die Mathearbeit bekommen?" Ängstlich nickte ich wieder."Lass mich raten,ne 6?" Wieder nickte ich nur,mit den Blick am Boden."Mensch jacky!"stöhnt sie.Sie hielt eine 5-Minuten-Standpauke zum Thme wir hatten doch so viel gelernt."Sarah ist auch hier!"meinte ich nach einer Weile."Is gut.!"-"Wo ist Luca?"-"Der schläft oben."-"Gut!"Ich lief in mein Zimmer und ließ beinahe das Glas fallen.Die Wände waren komplett leer."Sarah!"stöhnte ich."Alles hatte was mit Batsi zu tun!Gieb mir dne Ring!Und die Kette!" ich sah sie geschock und unsicher an."Willst du ihn vergessen oder nicht?"Ich seuftze und riss mir mit gewalt die Kette vom Hals.Ich gab sie ihr.Sie packte es in eine Kiste,machte den Deckel drau fund schob es unters Bett."Du fässt das nicht an,haben wir uns verstanden?Das schmorrt da unten jetzt!" Ich verdrehte die Augen."Verstanden?!"-"Ja!"-"Gut!Besuchen wir Mo?" Ich schüttelte den Kopf."Ich wollte gestern zu ihm aber seine Mutter meinte das ich mich anstecken könnte!"-"Ouu na dann lassen wir das mal lieber!" Ich grinste."Ich freu mich schon so." Ich sah sie fragend an."In 1 Monat?" Ich dachte fieberhaft nach.Shit,Sarah's Hochzeit!
"Ahh ja!"-"Es wird so schön..Findest du nicht auch das 12.12.2012 ein Perfekte Datum ist?" Ich nickte traurig."Tut mir leid!" Ich winkte ab."Macht nichts."    "Mamamamaaamaa!"bekam ich gedämpft mit.Ich bekam von Sarah einen stoß in die Rippen."Hää?"-"Luca ruft dich!" Ich lief sofort in sein Kinderzimmer und hohlte ihm aus dem Gitterbett.Ich legte ihn auf den Wickeltisch."Bald hat er geburtstag!"grinste Sarah und streichelt ihm über den Kopf.Ich nickte nur."Und die taufe war auch voll schön!" Ouu...Die Taufe war ja auch,stimmt.Basti und ich warne zu diesen Zeitpunkt zwar schon zerstritten,ließen es uns aber nicht anmerken.Gerade an diesen Tag wollte ich keinen Stress,Basti sha es genauso also hatte ich ihn an den einen tag sozusagen verziehen."Aber die von Leon war auch süß!"-"Normal." Ich grinste."Gehen wir mit ihm in den Schnee?"-"Können wir!" Ich zog Luca dementsprechend warm an.Ich und Sarah taten es gleich und liefen in den garten.Wie sollte es anders sein wollte Luca als er das weiße fremde ding sah runter.Ich ließ ihm in den Schnee.Sofort sinkte er ein paar milimeter ein.Er kreischte belustigt auf und ließ sich absichtlich in den schnee fallen.Da er zuvor noch auf allen 4 Stand war er jetzt mit dem Geischt in den Schnee.Ich und Sarah konnten uns trotz Mitleid das lachen kaum verkneiffen.Sofort hob ich ihn hoch und wischte ihm den schnee aus dem gesicht-Luca war es scheiß egal,im gegenteil er leckte sich den Schnee von der Mundgegend."Luca Pfui!"schimpfte ich.Er grinste mich nur frech an."unte!"ér streckte wieder seine kleinen Ärmchen richtung schnee.Ich setzte ihn diesmal hin.Das einsinken in den Schnee gefiel ihm anscheindend denn erneut kreischte er auf."Pssht!"lachte ich wo auch sarah einstieg."Er macht dich glücklich was?"fragt mich Sarah grinsend und drückte ihre Lippen auf meine Wange."Ohh ja!"antwortete ich.Luca krabbelte ahnungslos im Schnee herum.Bis er bei mir wieder ankamm.Er krallte sich in meine Hose und zog sich hoch bis er wackelig auf seinen Beinen stand."Stehen kann er aber gehen nicht!"sagte ich zu Sarah und lachte."Leon kann gerade mal sitzen.Der ist zu faul zum stehen!"ich grinste wieder."Gut,wenn Felix nicht Fussballspielen würde währe er auch nicht gerade eine Sportskanone!" Sarah lacht."Wie recht du hast!" Als mein Sohn stand ließ er seinen Kopf in den nacken fallen und sah in den Himmel.Ihm gefiel es sichtlich,wenn Schneeflocken in sein Gesicht fielen.Als er eine auf der Nase hatte grinste er breit und schielte.Sarah bekam einen lachflash."Man so süß!"lacht sie.Luca ließ sich nach hinten fallen und lag erneut im schnee."Der Schnee gefällt ihm!"schmunzelte Sarah.Nickend stimmte ich ihr zu."Warum hast du ihm nicht die Bärenhaube aufgesetzt?"-"Die ist in der Waschmaschiene!"antworte ich.Luca riss sich die Haube vom Kopf.Ich schüttelte dne Kopf."Nein!" Ich setzte ihm die Mütze wieder auf,was ihm garnicht gefiel."Tein!Tein!"jammert er und fing an zu weinen."Entweder du setzte die Mütze auf oder wir gehen rein." Ich wischte ihm die Tränen aus dem Gesicht.Er sah mich entgeistert an."Mütze oder rein?" Er zeigte auf die Mütze."Gut!"-"Atere!" Andere.Ich nickte."Pass du bitte kurz auf ihm auf,ich such schnell die Bärenmütze!" Sarah nickt.Ich lief rein und suchte die Bärenmütze die auch gott sei dank schnell gefunden war.Schnell lief ich wieder raus und setzte ihm sie auf.Er scheint zufireden zu sein und krabbelte durch den Schnee."Eitel der junge man!"grinst Sarah.ich verdrehte grinsend die Augen.Sarahs Handy vibrierte."Felix hat mir geschrieben!"-"Was den?"-"Er geht jetz mit Basti ins Fussballtraining!"-"Was ismit Leon?"-"De rist mit meinen Eltenr zu meinen großeltern gefahren!" Ich nickte."Luca isst schnee!"meinte sie und zeigte auf ihn.Ich stöhnte und lief zu ihm."Nicht essen!"sagte ich und wischte ihm den Schnee von den Handschuhen."Ich lass mir jetz mal einen temrin vom Tättowierer geben!"-"Echt?"-"Jaa.basti hat ja nichts mehr zum mitreden!"-"Ich dachte du willst ein Bauchnabelpiercing?"-"Das kommt mit 18 oderso." Sarah nickte."Und was lässt du dir tättowieren?"-"Keine Ahnung ne Musiknote oder Live Laught Lovemoder so!"-"Ich hab mir überlegt mir Leon Tattowieren zu lasssen!"-"Echt?"-"Ja!"-"Machst dus?"-"Ich weiß nicht.Vielleicht."-"Ich muss eh noch meine Eltern überreden."-"Das wird schwer!"-"Ich weiß aber ich schaff das schon..irgentwie."  "Mama Brrrrr!" Der kleine zog sich wieder an meiner Hose hoch.Ich hob ihn hoch und wir gignen rein.Schnell zog ich ihm aus und einen Pulli,jogginghose und kuschek socken an.Auch ich zog mich im Schlabberloock an und leihte Sarah auch klmaotten."Ich hab heut eLeon nicht,der pennt bei meinen Eltern!"-"Cool."-"Joa.Kann cih bei dir pennen?" Ich lachte."Ja klar kannst du."-"Du musst fragen?Ey du wohnst jetz seit nen Monat wieder hier und weißt immernoch nicht das du deine Eltern fragen musst?"-"Quatsch die erlauben das schon!" Sarah nahm mir Luca ab währrend ich ihm eine warme Flasche zubereite."Gucken wir Twillight?"fragt sie mich."Können wir!Machst du den schonmal rein?"-"Klar!" Mit der fertigen Flasche folgte ich Sarah ins Wohnzimmer.Luca saß auf der Couch und lehnte sich an der lehnte an.Als er mich sah grinste er und streckte mir seine Arme entgegen.Ich drückte ihn die Flasche in die Hand und setzte mich neben ihn.Er legte seinen Kopf auf meinen Schoß und hielt sich die Flasche selbst.Der Film lief und Sarah gesellte sich zu uns.Ich streichelte Luca durch die Haare.Mama setzte sich auch zu uns."Du Mama?"-"Mhm Schatz?"-"Darf ich ein Tatoo haben?"-"Spinnst du?"-"Bitte!Nur ein kleines!" Sie schien zu überlegen."Ich werde mit dienen vater reden!"-"Ist gut.!"-"Was den?"-"Entweder nen Spruch oder Musiknoten."-"Wenn dann wirklich nich allzugroß!"-"Nein,allzugroß ist nicht schön!" Mama nickte stolz."Wo ist den dein Papa?"fragt Sarah.Mama antwortet für mich das er arbeiten sei."Achja Mutti darf Sarah heut bei uns schlafen?"-"Klar.Luca scheint der schnee zu gefallen!"lächelt sie."Ich hab euch von der Küche aus beobachtet.Du bist eine gute Mutter schatz!"sagt sie stolz."Danke Mama."  "OMG Twillight da guck ich mit!"quietschte meine Mutter und legte sich neben mich.Luca lag mittlerweile auf meinen bauch und schlief.Ich lag zwischen Sarah und Mama.Wir hatten uns zugedeckt und starrten gespannt den 1 teil unsere lieblingsfilmes.Wir hatten vor alle 4 zu sehen."Twillight-Biss zum Ende der Nacht Teil 2"gab es schließlich noch nicht.Mir fielen Rosen auf den Couchtisch auf."Von wem sind die Rosen?"fragte ich."Von basti.Ich soll die sagen er hört auf dich zu lieben wenn alle verblüht sind!" ich sah sie verwirrt an.Sie zuckte mit den Schultern."Wird ja dann nicht mehr lang dauern!"antwortete ich."Sarah Schatz?Hohlst du mir ein Red Bull?"-"Klar." Sie stand auf und kamm nach krzer Zeit wieder.Ich konntemich ja nicht viel bewegen mit dem kleinen der sich auf meinen Bauch breit macht."Hattest du heute nicht schon 3?"fragt sie mich.Ich sah sie mit dem Halt-Die-klappe-Meine-Mum-Ist-hier-Blick an."Ohh ja das warst garnicht du,sorry!"   "Was?3 Red Bulls bis 13 Uhr?Die Jugend heut zu tage ist echt schlimm.."murmelt meine Mutter.Jaja Mama,wenn du nur wüsstest.Immerhin hatte ich zu rauchen auch angefangen.Zwar rauche ich seehr wenig,und es wusste auch noch keiner,aber naja.Würde es meine Mutter geschweige den mein vater erfahren,währe ich schon tot.


~Basti's Sicht~


"Sebastian!Reiß dich mal zusammen!Du hast heute alle 2-Kämpfe verloren und noch kein einziges Tor erziehlt!Was sit los mit dir?"fragte mich der Trainer.Was los mit mir ist?Ich bin los.Ich bin so ziemlich das größte arschloch dieser Welt."Garnichts Trainer!"log ich.Felix klopfte mir tröstend auf die Schulter."Wird schon alter!"dann rannte er den Ball hinterher.Auch ich versuchte mich aufs Spiel zu konzentrieren,doch es klappte nicht.Immer wieder war ich mit meinen Gedanken wo anders.Bei meinen Mädchen."Basti komm es reicht,zieh dich um und geh nach Hause!Nächste woche will ich wieder vollen einsatz sehen!" Ich nickte brav und zog mich um.Schlecht gelaunt lief ich nach hause.Alles war still,totenstill.Klar,ich wohnte ja auch allein hier.Ich schmiss die Tasche in die letzte ecke und lehnte mich gegen die Wand.Ich hab verkackt.Mehr als nur verkackt.Langsam füllten sich meine Augen mit Tränen.Ich dreht emich um und schlug mehrmals auf die Wand ein.Schlussendlich sogar mit den Fuß,wobei ein Loch entstand."Scheiße!"fluchte ich und ließ mich auf den Boden sinken.Ich winktelte meine Beine an und stützte meinen Kopf ab.Ich ließ meinen Tränen und gefühlen freien lauf.Mir gings mehr als nur beschissen!Ich verstehe sie sogar.Trotzdem wünschte ich mir nichts sehnlicher als wieder mit ihr zusammen zu kommen.Jeder Tag ohne sie,war die absolute Qual für mich.Verdammt ich liebte und vermisste sie soo sehr!






Kommis? :*
Vielleiht schaffe ich noch einen Teil.Mal gucken muss nähmlich nacher zu einer Freundinn,morgen muss ich Koffer packen,sonntag hab ich Fussball tunier und Mobtag dann fahren wir bis Freitag skikurs.Wird knappm aber ich versuche es!! :)


P.s.:An alle 'Negromies'unter euch:Hier ein Daniele Blog c:

Kommentare:

  1. Voll traurig und süß!!!!!
    Bitte schnell weiter!!!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  2. ganz ganz toller teil!!!
    tja,liebe kann auch ganz schön weh tun :(
    hast du super rübergebracht!!!

    viel spass beim skikurs!
    und komm heil wieder :D

    der Ü40...

    AntwortenLöschen