Donnerstag, 11. Juli 2013

Teil 142

Leute?Ich sehe keinen Sinn den Blog noch sehr lange zu schrieben.Ihr merkt ja selber das meine Zeit immer weniger wird und ich kaum noch posten kann.Ich denke bei 150 Teilen,wenns gut geht 200 Teilen wird dieser hier sein Ende nehmen.Ich bin mir zwar noch nicht zu 100% sicher,aber zu 60%.




Mit zittriger Hand öffnete ich die Tür.


~Jacky's Sicht~

Die Tür ging auf.Mein Magen kribbelte vor nervösität.Mein Kopf brannte und mein Herz schlug mir bis zum Hals.Ein kleiner Junge,natürlich erkannte ich ihn sofort als mein Sohn Luca,rannte herein und streckte mir seine Hände entgegen.Ich nahm ihn hoch und setzte ihn auf meinen Schoß.Er lächelte mich breit an,dies ich nur zu gern erwiedere.Lang ist es her,ihn gesehen zu haben.Anscheinend konnte er sogar schon laufen.Diese kostbaren Momente seine Sohnes nicht miterlebt zu haben,versetzt mir einen messerscharfen Stich ins Herz,dennoch grinse ich den kleinen an der nun seine Arme um meinen Hals legt und mich fest an ihn ran zog.Plötzlich hörte ich leise Schritte,die sich meinen Bett näherten.Als ich auf sah,sah ich Basti der sich mir zögernd nähert."Schatz?Was hast du denn?"fragte ich etwas verwirrt.Er riss die Augen auf.Freudentränen schossen ihm aus die Augen,sein Mund öffnet sich etwas.Was hat er denn? "Du..du kannst dich an mich erinnern?"fragt er.Es tat mir weh,ihn so zu sehen.Aus seinen Gesicht war jegliche Farbe gewichen.Seine Augen strahlten Leere aus."Ja..klar.Wieso denn nicht?" Er kamm schneller auf mich zu,setzt sich neben mich und nahm meine Hand in seine."Der artzt meinte es könnte sein das deine Erinnerungen futsch sind.."-"Sind sie auch etwas.Aber ihr seit nicht nur in meinen Kopf,sondern auch in meinen Herzen und dem ist nichts passiert!" Ich lächelte ihn sanft an,dies er unter Tränen erwiedert.Er zog mich in eine lange,emotionale Umarmung.Es tat gut,seinen gewohnten festen griff wieder zu spüren und seinen guten Geruch zu riechen.Nach einer Ewigkeit lösten wir uns und sahen uns tief in die Augen."Ich liebe dich!" Diese 3 Worte aus meinen Mund,und er strahlte breit."Ich liebe dich auch...Mehr als alles andere!" Er legt seine weichen Lippen,die ich schon so sehr vermisst hatte auf meine.Ich wusste,ich hatte es geschafft.Den Kampf gegen den Tod,hab ich gewonnen und werde mit dem Leben mit meiner Familie belohnt.Jetzt wird alles gut!


~1 Jahr später~


"Wie hast du geschlafen?" Sarah lächelte mich sanft an."Scheiße.Ich bins nicht gewohnt ohne Basti einzu schlafen geschweige den aufzu wachen!"-"Muss aber.Kennst ja die Regeln!" Ich verdrehte die Augen."Ich heirate!"schoss es mir durch den Kopf.Anscheinend hatte ich den Gedanken laut ausgesprochen denn Sarah und meine Mutter fingen an zu Lachen.Mittlerweile war ein ganzes Jahr vergangen.Mir geht's wieder unbeschreiblich gut.Fast wie früher,nur die Narben bleiben.Wenn die Erinnerungen kammen,half mir Basti immer wieder sie zu überspielen.Er ist immer für mich da gewesen,und ist es immernoch.Naja,bis gestern Abend da musste er zu Felix.Luca ist bereits 2 einhalb Jahre alt und geht in den Kindergarten.Heute ist es soweit.Ich werde Basti heiraten!Vor einem Jahr hatten wir das beide nicht gedacht.Ein Wahnsinns Gefühl! "Aufgeregt?"fragt meine Mutter."Nein.Ich glaub das kommt dann wenn ich ihm Kleid stecke."-"Na dann ab Duschen,wir stehen unter Zeitdruck!" Sie tippselte auf ihre Uhr,was mich noch schnell dazu zwang die Kaffeetasse zu leeren und in die Dusche zu hüpfen.Dannach macht mir meine Mutter,als gelernte Frisörin,meine Haare.Ich durfte mich noch nicht in den Spiegel sehen,was mich zwar ziemlich nervte aber naja.Was soll man machen? Dannach wurde ich noch geschminkt und schon musste ich ins Brautkleid schlüpfen.Dad betrat das Schlafzimmer."Seit ihr..Wow." Mein Dad lächelte mich an.Ich grinste zurück."Wunderschön!"kommentiert er seinen Anblick."Danke!"grinste ich etwas verlegen.Mit kleinen Schritten ging ich zu ihm und stellte mich vor ihm."Kannst du zumachen?"-"Klar!" Ich spürte seine Hand auf meinen Rücken,die andere zog vorsichtig den Reißverschluss hoch."Unglaublich..Umfassbar...Einfach nur Wow!Haben Sarah,Du und deine Mutter gut ausgesucht!"Ich kicherte kurz."Danke papa.!" Ich hauchte ihm einen Kuss auf die Wange und ging runter.Sarah und meine Mutter sahen mich mit offenen Mund an.Selbst Luca ließ sein Spielzeug fallen und rannte zu mir.Ich hob den kleinen,ähh großen hoch."Du bist wunderschön,Mama!Papa wird bestimmt Augen machen!"kichert er und küsst meine Wange.Er ist so süß."Danke,Süßer!Das hoffen wir doch oder?Papa!Hilft du Luca in seinen Anzug?Dann kann ich mich noch etwas entspannend..langsam werd ich nervös." Ich hörte schallendes Gelächter."Natürlich meine Große.Komm mit Prinz!" Dad nahm Luca an die Hand und gingen die Treppen hoch.Ich ging ins Bad und betrachtete mich im Spiegel.Ich muss zugeben,das ich ziemlich zufrieden war.Ich sah Basti,der mich von hinten umarmte und mir einen Kuss auf meine nackte Schulter haucht.Eine Gänsehaut bedeckt meinen Körper.Ich sah wie meine Lieder schwerer wurden,ich mich an ihn schmiegen wollte,doch ich spürte ihn nicht,sah ihn nur.Als ich meine Augen wieder öffnete war Basti weg.Etwas erschrocken starrte ich den Spiegel an.Ich zuckte mit den Schultern."Jacky!Komm!Wir müssen!" Ich atmete tief ein und auf,schenkte meinen Spiegelbild noch ein Lächeln und ging dann runter.Wir setzten uns ins Auto und fuhren in die Kirche.Die anderen gingen schonmal rein währrend ich mit meinen Dad noch vor der Kirchentür zitterte.Die Tür ging auf.Schnell hakte ich mich bei meinen Dad unter."Lass mich ja nicht fallen!"flüsterte ich nervös."Niemals!"versichert er mir.Zusammen betraten wir die Kirche.Ich sah sofort nach vorn zu Basti.Der Anblick ließ mich lächeln.Er sah so heiß aus im Anzug und er hatte sein breites grinsen im Gesicht.Vorne angekommen übergab mein vater mich mit dne Worten"Pass gut auf sie auf,mein Junge!"an Basti."Selbstverständlich!"antwortet dieser und mein Dad setzt sich an seinen platz.Wir stellten uns gegenüber.Ich und Basti sahen uns tief in die Augen,währrend wir dem Pfarrer zuhörten."Verehrte Hochzeitsgäste,wir haben uns an diesen wunderschönen Tag versammelt zur Vermählung von Sebastian Wurth und Jaqueline Dochnal.Bitte sprechen sie mir nach!" Der Pfarrer sah Basti an.Ich musste grinsen,da er meine Hand vor nervösität noch fester drückte."Ich,Sebastian Wurth!"redet der Pfarrer vor."Ich,Sebastian Wurth!" Ich war verwundert mit welch starker stimme er sprach."Verspreche dich,Jaqueline Dochnal.."-"Verspreche dich,Jaqueline Dochnal..." Plötzlich sagte der Pfarrer nichts mehr.Basti fuhr einfach fort."Ab den heutigen Tag.."Er machte eine Pause und sieht mich an,als würde er wollen das ich weiter rede."In guten und in schlechten Zeiten.."sagte ich,etwas nervös."In Armut und in reichtum!"sagt er weiter,ich fuhr diesmal selbstbewusster fort."In Krankheit und Gesundheit!"-"Dich zu lieben..."-"Und zu ehren.."-"Bis der tod uns scheidet." Und wir lächelten uns breit an."Was Gott zusammengebracht hat,darf der Mensch nicht trennen.Ich bitte den gemeinsamen Sohn Luca mit den Ringen nach vorne!" Mein und Basti's Kopf schnellte richtung Leute.Unser Sohn sprang vom Schoß meiner Mutter,nahm das weiße Herz-Ringkissen und ging auf uns zu.Sein strahlendes Lächeln im Gesicht steckte an."Er ist so süß.!"flüstert mir Basti zu."Ist ja auch unser Sohn!"flüsterte ich zurück.Der kleine stand nun vor uns. "Nun wollen sie,Sebastian Wurth,die hier anwesende Jaqueline Dochnal,zu ihrer Frau nehmen,so antworten sie mit Ja ich will!"-"Ja ich will!" Seine Worte brachten mich zum grinsen.Nur mehr meine Antwort und schon hieß ich Wurth.Und wollen sie,Jaqueline Dochnal,den hier anwesenden Sebastian Wurth zu ihrem Mann nehmen?So antworten sie ebenfalls mit Ja, ich will!"-"Ja,ich will!" Basti lächelt mich an.Er nahm den ersten ring und meine hand."Mit diesem Ring..sieht die ganze Welt das du mir gehörst..nur mir!"er lächelt mich kurz zuckersüß an,ehe er mir vorsichtig den Ring auf meinen Ringfinger schob.Ich grinste,nahm den zweiten ring."Mit diesem ring beginnt für uns ein neuer Lebensabschnitt,zusammen.Bis an unser Lebensende!"Mit diesem Worten schob ich ihm den Ring auf den Finger."Da sie beide mit Ja geantwortet haben und eure Ringe nun als zeichen eurer Ehe an euren Fingern steckt,erkläre ich euch hiermit zu Mann und Frau...Sie dürfen die Braut jetzt küssen!" "Ihh!"kichert Luca und lief wieder zu meiner Mum.Natürlich lachten alle anwesenden,auch ich und Basti.Wir strahlten uns an.Basti's Hände legten sich um meine Hüfte währrend meine sich um seinen Hals legten."Ich liebe dich!"flüstert er mir zu."Ich liebe dich!"wiederhohlte ich seine worte.Er widmet mir noch einen sexy blick,ehe er mich mit so einer Leidenschaft küsste,das ich gänsehaut bekamm.Die anwesenden Klatschten.Nach unseren wunderschönen Kuss gingen wir gemeinsam Hand in Hand den Kirchengang nach draußen.

Kommentare:

  1. bihitte hör nicht aaaaauf! willst du mich ubringen? ich hab s geweint bei diesem teil..es ist einfach so real, einfach so schön...ich liiiiiebe ihn! danke, dass du den Blog überhaupt angefangen hast! du hast mein leben bereichert!!:)
    ♥ lg vivi

    AntwortenLöschen
  2. ohhh....soooo schöööönnn !!!
    DU MUSST EINFACH WEITER SCHREIBEN ;)))

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  3. nicht aufhören!!!! Bitte nicht.... Es lohnt sich einfach auf die Teile zu warten :)

    AntwortenLöschen
  4. Ok also 1. der teil ist wunderschön !!
    2. du darfst nicht aufhören ! :(
    Klar es ist deine sache aber es wär echt meeega schade, weil du hast so ein krasses Talent !
    Du schreibst einfach mega gut & bei dir wirkt das voll realistisch ! Ich hab noch keinen Blog gefunden der besser ist als deiner !!
    Wir warten auch gerne 2 monate auf den nächsten Teil hauptsache es geht weiter !
    Aber wie gesagt es ist deine entscheidung !
    Ich hoffe jetzt bist du dir nur noch zu 40%
    sicher :D
    PS: Falls du wirklich aufhören möchtest, dann mach bitte noch bis Teil 200 ! :D ;*
    xoxo :))

    AntwortenLöschen
  5. Hab bei dem Teil ein Dauerlächeln gehabt!! :D
    Wenn du aufhören willst, ok ist deine Entscheidung aber BITTE NICHT!!!!!!! Es lohnt sich auf deine Teile zu warten!!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  6. Hör bitte nicht auf wir warten auf lieber länger als das keiner mehr kommt denn das warten lohnt sich=)Also hör bitte nicht auf!!!
    Hast mal wieder sehr schön geschrieben freue mich schon auf dein nächsten Teil=)
    Lg Jessi<3

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein,bitte nicht aufhören. Dein Blog ist soooo toll.

    AntwortenLöschen
  8. Versteh mich nicht falsch, ich liebe den Blog aber wenn sie jetzt schon heiraten und es gerade mal teil 142 ist, was willst du denn da bis 200 schreiben? Bis 150 ist denk ich mal besser.

    AntwortenLöschen
  9. Wann geht es weiter?? Und Nein hör nicht auf. Schreib mindestens bis 200.

    AntwortenLöschen